Watch this! #023 – Hier war ‘n Haus…

Watch this! #023 – Hier war ‘n Haus…

Trailer

Aktuelles, Klatsch und Tratsch

Filme

Watch this! of the week

  • Bin schwer gespannt auf den Podcast, wollte mir The Hurt Locker nur vorher schonmal angucken damit ich euren eventuellen Bericht nachvollziehen kann. Hoffe ihr habt ihn nicht wie viele andere gleich in der Luft zerrissen weil ich denke das es nicht “der nächste Kriegsfilm” ist sondern auch ein bisschen nachdenklich stimmen soll.
    Kameraführung ist wirklich gelungen und auch die Effekte sind gut platziert. Natürlich bleibt auch der typische US-Armee Krams nicht auf der Strecke aber es ist wirklich ein gelungener Film. Auf jeden Fall ein Film wie man einen Krieg NICHT darstellt, ohne Aktion, ohne Bodycount, ohne Mengen an Blut.

  • Bin schwer gespannt auf den Podcast, wollte mir The Hurt Locker nur vorher schonmal angucken damit ich euren eventuellen Bericht nachvollziehen kann. Hoffe ihr habt ihn nicht wie viele andere gleich in der Luft zerrissen weil ich denke das es nicht “der nächste Kriegsfilm” ist sondern auch ein bisschen nachdenklich stimmen soll.
    Kameraführung ist wirklich gelungen und auch die Effekte sind gut platziert. Natürlich bleibt auch der typische US-Armee Krams nicht auf der Strecke aber es ist wirklich ein gelungener Film. Auf jeden Fall ein Film wie man einen Krieg NICHT darstellt, ohne Aktion, ohne Bodycount, ohne Mengen an Blut.

  • Henning

    Direkt in Folge #001 wurde ‘The Hurt Locker’ ja schon thematisiert. Damals also. 😉

    Ich denke jetzt, also nach Oscars und generellem Hype, wäre das Urteil möglicherweise ein ganz anderes. Man guckt dieses Film jetzt sicherlich viel kritischer, sucht aber auch mehr nach guten Gründen, die die Auszeichnungen rechtfertigen könnten. Findet man sicherlich auch, aber ich glaube man sollte es nicht übertreiben mit Interpretationen, die den Film auf eine Stufe stellen wollen, die er meiner bescheidenen Meinung nach nicht verdient.

    Ich sehe – auch wenn es für mich ja nun schon eine Weile her ist – das Werk immer noch als “normalen” Kriegsfilm. Ein guter, meinetwegen auch sehr guter Film, ja, aber einfach kein Film, der mich in irgendeiner Form tief bewegt und für viel Gesprächsstoff, in welcher Form auch immer, gesorgt hat.

  • Henning

    Direkt in Folge #001 wurde ‘The Hurt Locker’ ja schon thematisiert. Damals also. 😉

    Ich denke jetzt, also nach Oscars und generellem Hype, wäre das Urteil möglicherweise ein ganz anderes. Man guckt dieses Film jetzt sicherlich viel kritischer, sucht aber auch mehr nach guten Gründen, die die Auszeichnungen rechtfertigen könnten. Findet man sicherlich auch, aber ich glaube man sollte es nicht übertreiben mit Interpretationen, die den Film auf eine Stufe stellen wollen, die er meiner bescheidenen Meinung nach nicht verdient.

    Ich sehe – auch wenn es für mich ja nun schon eine Weile her ist – das Werk immer noch als “normalen” Kriegsfilm. Ein guter, meinetwegen auch sehr guter Film, ja, aber einfach kein Film, der mich in irgendeiner Form tief bewegt und für viel Gesprächsstoff, in welcher Form auch immer, gesorgt hat.

  • Swarley

    Wuhu, endlich wieder eine neue Folge von euch. Wie in einem Kommentar zur letzten Folge geschrieben wurde, finde ich es natürlich auch schade, dass es mit der Kontinuität in den letzten Wochen nicht ganz so dolle war, aber wer mag euch das verdenken. Schließlich geht das Studium vor und die Gesundheit spielt auch nicht immer mit, wie sie sollte^^

    Zur aktuellen Folge kann ich sagen, dass ich mit eurer Oscar-Bewertung eigentlich recht übereinstimme.
    Anna Kendrick hätte den Oscar für Up in the air als beste Nebendarstellerin klar verdient gehabt, die war wirklich genial.
    Jeff Bridges gönn ich seinen Award einfach, auch wenn ich Crazy Heart noch nicht gesehen habe, aber hey, er ist einfach “The Dude”.
    Hurt Locker find ich auch sehr überbewertet. Vor allem bei Regie und Orginaldrehbuch hätte ich endlich mal Quentin Tarantino als Sieger sehen wollen. Jason Reitmann wäre auch voll in Ordnung gewesen und beim adaptierten Drehbuch hätte sowieso auch Up in the Air als Sieger hervorgehen müssen, da ich Precious schon gesehen habe und eure generelle Grundabneigung nur bestätigen kann. Der Film ist kitschig, sehr klischeehaft und übertrieben sentimental. Ohne die ganze Promotion von Winfrey und Co. wäre der wahrscheinlich in der Versenkung verschwunden. Aber Mariah Carey spielt sogar überraschend gut. 😀

    Als besten Film hätte ich mich zwischen Inglourious Basterds, Up in the Air und A Serious Man entscheiden müssen. Ich glaube nicht, dass ihr letzteren schon gesehen habt, kann ich jedem nur wärmstens ans Herz legen, der die Coen Brüder mag und sich vielleicht ein wenig für das Judentum interessiert. Wirklich ein sehr gelungener Film!

    Zu “Der Untergang” möchte ich sagen, dass ich den wirklich total schrecklich fand. Vielleicht liegts daran, dass ich generell eine starke Abneigung gegen deutsche Filme, die sich mit dem Dritten Reich auseinandersetzen, habe. Und wenn dann noch die Standardbesetzung um Corinna Harfouch und Heino Ferch mitspielt, dann haben es Filme generell schwer bei mir.
    Ich hätte dann lieber “Das Leben der Anderen” als WTOTW ausgewählt, den ich überraschenderweise als sehr positiv aufgenommen habe.

    In diesem Sinne, bis die Tage und haltet die Ohren steif 😀

  • Swarley

    Wuhu, endlich wieder eine neue Folge von euch. Wie in einem Kommentar zur letzten Folge geschrieben wurde, finde ich es natürlich auch schade, dass es mit der Kontinuität in den letzten Wochen nicht ganz so dolle war, aber wer mag euch das verdenken. Schließlich geht das Studium vor und die Gesundheit spielt auch nicht immer mit, wie sie sollte^^

    Zur aktuellen Folge kann ich sagen, dass ich mit eurer Oscar-Bewertung eigentlich recht übereinstimme.
    Anna Kendrick hätte den Oscar für Up in the air als beste Nebendarstellerin klar verdient gehabt, die war wirklich genial.
    Jeff Bridges gönn ich seinen Award einfach, auch wenn ich Crazy Heart noch nicht gesehen habe, aber hey, er ist einfach “The Dude”.
    Hurt Locker find ich auch sehr überbewertet. Vor allem bei Regie und Orginaldrehbuch hätte ich endlich mal Quentin Tarantino als Sieger sehen wollen. Jason Reitmann wäre auch voll in Ordnung gewesen und beim adaptierten Drehbuch hätte sowieso auch Up in the Air als Sieger hervorgehen müssen, da ich Precious schon gesehen habe und eure generelle Grundabneigung nur bestätigen kann. Der Film ist kitschig, sehr klischeehaft und übertrieben sentimental. Ohne die ganze Promotion von Winfrey und Co. wäre der wahrscheinlich in der Versenkung verschwunden. Aber Mariah Carey spielt sogar überraschend gut. 😀

    Als besten Film hätte ich mich zwischen Inglourious Basterds, Up in the Air und A Serious Man entscheiden müssen. Ich glaube nicht, dass ihr letzteren schon gesehen habt, kann ich jedem nur wärmstens ans Herz legen, der die Coen Brüder mag und sich vielleicht ein wenig für das Judentum interessiert. Wirklich ein sehr gelungener Film!

    Zu “Der Untergang” möchte ich sagen, dass ich den wirklich total schrecklich fand. Vielleicht liegts daran, dass ich generell eine starke Abneigung gegen deutsche Filme, die sich mit dem Dritten Reich auseinandersetzen, habe. Und wenn dann noch die Standardbesetzung um Corinna Harfouch und Heino Ferch mitspielt, dann haben es Filme generell schwer bei mir.
    Ich hätte dann lieber “Das Leben der Anderen” als WTOTW ausgewählt, den ich überraschenderweise als sehr positiv aufgenommen habe.

    In diesem Sinne, bis die Tage und haltet die Ohren steif 😀

  • Kathrin

    So, endlich dazugekommen.. 🙂 Der Oscar-Teil hat nicht enttäuscht, Danke auch für die ganzen Links dazu, ich habs mir dieses Jahr nicht selbst angesehen, der Ben Stiller sieht schon lustig aus. Letztes Jahr auch schon, da hab ich es auch selbst live gesehen.. (Hugh Jackman.. :love: 😉 )

    Der große Hurt Locker Erfolg hatte mich auch etwas gewundert. Es ist wie Lukeee Skywalker sagt zwar auch meiner Meinung nach nicht gerade ein totaler 08/15 Kriegsfilm, aber so extravagant gut war er dann auch nicht. Wie ihr schon sagtet, man hätte ja einfach ein bisschen mehr aufteilen können, dann würde sich jetzt nicht teilweise so eine “Abwehrhaltung” einstellen. Aber naja, Oscars eben.. darf man ohnehin nicht zu ernst nehmen.

    Danke für euren unermüdlichen Einsatz, ich freue mich auf die nächste Folge! :thx:

  • Kathrin

    So, endlich dazugekommen.. 🙂 Der Oscar-Teil hat nicht enttäuscht, Danke auch für die ganzen Links dazu, ich habs mir dieses Jahr nicht selbst angesehen, der Ben Stiller sieht schon lustig aus. Letztes Jahr auch schon, da hab ich es auch selbst live gesehen.. (Hugh Jackman.. :love: 😉 )

    Der große Hurt Locker Erfolg hatte mich auch etwas gewundert. Es ist wie Lukeee Skywalker sagt zwar auch meiner Meinung nach nicht gerade ein totaler 08/15 Kriegsfilm, aber so extravagant gut war er dann auch nicht. Wie ihr schon sagtet, man hätte ja einfach ein bisschen mehr aufteilen können, dann würde sich jetzt nicht teilweise so eine “Abwehrhaltung” einstellen. Aber naja, Oscars eben.. darf man ohnehin nicht zu ernst nehmen.

    Danke für euren unermüdlichen Einsatz, ich freue mich auf die nächste Folge! :thx:

  • Thorsten

    Hi Leute,

    kann mich eigentlich meinen vorrednern nur anschliessen: die Oscar-Besprechung war sehr angenehm zu hören und wie der Rest auch freue ich mich auf “kontinuierlich” weitere Folgen. Ihr habt es wirklich schnell geschafft, Teil meines geregelten Wochenablaufs zu werden. 😉

    In diesem Sinne bis bald! 🙂

  • Thorsten

    Hi Leute,

    kann mich eigentlich meinen vorrednern nur anschliessen: die Oscar-Besprechung war sehr angenehm zu hören und wie der Rest auch freue ich mich auf “kontinuierlich” weitere Folgen. Ihr habt es wirklich schnell geschafft, Teil meines geregelten Wochenablaufs zu werden. 😉

    In diesem Sinne bis bald! 🙂

  • Lippo

    Hi an den Englisch-Nazi und den Wrestling-Fan,

    kann mich nur den Vorpostern anschließen. Die Oscarbesprechung war echt schön. Stimme euch sogar in vielen Punkte überein. Vor Allem wenig Oscar für Avatar *Daumen hoch*. Ein Film über blaue computergenerierte Navigationsgeräte muss keinen Oscar bekommen. Die “neunen” Trailer 😀 sind auch alle schön, vor Allem Iron Man 2. Gibt es da schon irgendwas über den 3. Film, weil der kommt ja sicherlich?

    Zu den Filmen. Edge of darkness ist ein solider bis guter Film. Mel Gibson ist fast immer die perfekte Besetzung für einen Cop. Auch wenn Mel jetzt echt schon alt ist, oder war das Make up? Mir war er nur manchmal etwas zu langatmig und die Aktion kam etwas zu kurz. Aber sehenswert.

    Die Ziegenmänner hab ich mir auch schon fest vorgenommen auch wenn ihr sagt, das das ja fast nur ein gestreckter Trailer ist. Aber mal gucken. Clooney kann halt nicht nur Ziegen anstarren als auch Steve Martin und A. BAldwin.

    WTOTW: Kann ich nichts zu sagen, gucke generell eher selten deutsche Filme. Aber der Witz mit den waren Häuser ist echt gut.

    In dem Sinne. Macht weiter so und auch mal Grüße an Basti. Wann kann man den mal wieder mit einen Trio Infernale rechnen?

  • Lippo

    Hi an den Englisch-Nazi und den Wrestling-Fan,

    kann mich nur den Vorpostern anschließen. Die Oscarbesprechung war echt schön. Stimme euch sogar in vielen Punkte überein. Vor Allem wenig Oscar für Avatar *Daumen hoch*. Ein Film über blaue computergenerierte Navigationsgeräte muss keinen Oscar bekommen. Die “neunen” Trailer 😀 sind auch alle schön, vor Allem Iron Man 2. Gibt es da schon irgendwas über den 3. Film, weil der kommt ja sicherlich?

    Zu den Filmen. Edge of darkness ist ein solider bis guter Film. Mel Gibson ist fast immer die perfekte Besetzung für einen Cop. Auch wenn Mel jetzt echt schon alt ist, oder war das Make up? Mir war er nur manchmal etwas zu langatmig und die Aktion kam etwas zu kurz. Aber sehenswert.

    Die Ziegenmänner hab ich mir auch schon fest vorgenommen auch wenn ihr sagt, das das ja fast nur ein gestreckter Trailer ist. Aber mal gucken. Clooney kann halt nicht nur Ziegen anstarren als auch Steve Martin und A. BAldwin.

    WTOTW: Kann ich nichts zu sagen, gucke generell eher selten deutsche Filme. Aber der Witz mit den waren Häuser ist echt gut.

    In dem Sinne. Macht weiter so und auch mal Grüße an Basti. Wann kann man den mal wieder mit einen Trio Infernale rechnen?

 
Creative Commons Lizenzvertrag

Impressum