Watch this! #036 – (500) Euros of Sommerloch

Watch this! #036 – (500) Euros of Sommerloch

Trailer

Aktuelles, Klatsch und Tratsch

Sommerloch Spezial – nur Eigenfeedback

  • Capitalism: A Love Story, vorgestellt in Folge 26
  • 3:10 To Yuma (Todeszug nach Yuma), vorgestellt in Folge 10
  • Forgetting Sarah Marshall (Nie wieder Sex mit der Ex), vorgestellt in Folge 2
  • Gone Baby Gone (Kein Kinderspiel), vorgestellt in Folge 28
  • Harry Brown, vorgestellt in Folge 24
  • Transformers: Revenge of the Fallen (Die Rache), vorgestellt in Folge 7
  • Moon, vorgestellt in Folge 26
  • Donnie Darko, vorgestellt in Folge 11
  • I Love You, Beth Cooper, vorgestellt in Folge 10
  • (500) Days Of Summer, vorgestellt in Folge 10
  • Top Gear (UK), vorgestellt in Folge 12, kostenlose Folge im iTunes Store
  • Kick-Ass, vorgestellt in Folge 28

Watch this! of the week

  • Thorsten

    Ahoi, oder “Fuck yeah!” wie man ja jetzt darf, eine sehr unterhaltsame und kurzweilige Folge!
    Und wegen der ungleich verteilten Länge bei Harry Brown und Transformers – das spiegelt ja irgendwie dann auch gut wieder, wie die Filme so sind.. der eine ist ruhig und unscheinbar, der andere pompös und erschlagend. 🙂
    The Social Network könnte man wohl auch “Mark Zuckerberg – A Beautiful Mind” taufen, wobei ich das Lied aus dem Trailer für sich genommen ja schon gern habe.

    Was ich schon länger mal fragen wollte: dieser “Chat”, von dem ihr öfters sprecht – ist das was Öffentliches? Wäre sichernett, bei Zeiten mal ein paar Worte zu wechseln zu können außerhalb der Comments. Cocktail- und MooMixer-Rezepte austauschen, oder auch nur die aktuelle Bekleidungssituation diskutieren. 😉

    Ansonsten wie immer besten Dank für die Unterhaltung, weiter so!

  • Kann Thorsten da nur zustimmen, war wirklich eine verdammt unterhaltsame Folge. Und die Sache mit dem “Chat” würd mich auch interessieren, wäre sicherlich interessant und lustig, esseiden es kommen Heerscharen von Stalkern 😉

    Und es tut mir Leid, ich finde den Social Network klasse und fand auch den Teaser echt nicht schlecht. Klar, es ist alles sehr überdramatisiert, aber mein Gott es kann doch trotzdem ein sehenswerter Film werden und die Thematik bzw. das Szenario find ich sehr unverbraucht. Da kann echt was Gutes werden. Aber die besprochene Fenster Szene ist wirklich komplett von “A Beautiful Mind” abgekupfert, das fand ich wiederum echt scheiße. Und man muss auch noch dazu sagen, dass der Film doch weitgehend auf einem Buch basiert, das auch viel Kritik eingefahren hat, da es die Entstehung von Facebook sehr dramatisiere und verfälsche. Aber ich meine, es soll doch ein guter Film werden, da stört es doch nicht, wenn mal etwas dramatischer oder anders dargestellt wird, als es wirklich war. Also ich schau mir lieber ne schöne Story über Freundschaft, Geld, Macht und Liebe an, die auf der Entstehungsgeschichte eines Milliarden-Unternehmens aufbaut, als irgend eine Doku, wie es denn nun genau war. 😉
    Aber ich verstehe eure Einwände natürlich.

    So, das wars von mir. Bis zur nächsten Folge und ich kann meine Vorfreude auf Inception kaum mehr aushalten. Und ich muss nur 1,5 Stunden Bahn fahren, damit ich mir den vermeintlichen Film des Jahres im O-Ton anschauen kann, ha! 😀

  • Also bei den Trailern hatte ich zufällig schon Due Date gesehen und lag lachend unterm Tisch, vorallem bei der Autoszene auf der Ladefläche 😀 ansonsten ist bisher alles an mir vorbeigegangen. Bin natürlich auch Hin und Weg von Inception, Vorpremiere ist gebucht für Mittwoch 20 Uhr, evtl. auch noch morgen in der OV Sneak, allerdings wäre A-Team auch nen Kracher. Letzte Woche hatte ich ja luck mit Karate Kid. Achja, ich muss 10 Minuten laufen zum Kino 😛

    Leider stimme ich nicht mit allen Kommentaren zu den besprochenen Filmen mit euch überein. Wiedereinmal wurde Transformers in der Luft zerissen. Ich denke man muss da einiges klarstellen.
    Bin mir nicht mehr sicher über die Reihenfolge aber los gehts:

    1. Das Design, menschliche Aspekte der Transformers sind gewollt da sie sich an die Kultur anpassen. Somit immitieren sie evtl. auch Alter, immerhin ist der “Opa” eine Lokheed SR-71, das ding wurde in den 70ern gebaut. Achja, und wir mögen die Transformers eckig.
    2. Terminator? Der zweite Transformers führt die Insektobots ein. Diese kommen soweit ich das noch weiss aus dem Beast-Wars Universum. Auf deren Basis basiert die Frau in der Uni, der Tiger der den “Kristall” stiehlt und auch die ganzen Viecher im All auf der Basis von Fallen.
    3. Der “Kristall” ist eins von zwei Splitterstücken die nach der Zerstörung des Allsparks noch auf der Erde existieren. Eins hat Sam, eins hat die Regierung.
    4. Die Urzeitmenschen, hm… “die sehen aus wie afrikanische Ureinwohner”. Könnte daran liegen das die Szene auf dem afrikanischen Kontinent spielt? Ca. da wo die Pyramiden gebaut werden das das Sonnenkollektording in der Pyramiede ist? Warum beschwert man sich das kein Blut spritzt? Dann sollte man auch SAW aushalten ;), außerdem ist das aus Transformers höhe gefilmt, da sieht man Blutspritzer nicht.
    5. Die Matrix, es ist ja nicht so das die Wachowski Brothers and Sisters den Begriff Matrix gepachtet haben. Mein Matheprofessor wirft damit auch gerne um sich, allgemein beschreibt der Begriff Matrix viel, ist ja nicht so das Optimus die rote oder die blaue Pille futtern muss.
    6. Mein Gott lasst die Roboter doch riechen, und Bumble Bee heult weil er traurig ist, das ist halt Wischwasser oder Kühlflüssigkeit wayne.
    7. Die Szene mit Optimus aus dem Flugzeug am Anfang ist einfach episch, die Musik und die Transformation ist geil, einfach den Sinn mal dahingestellt lassen.
    8. Ok, das mit den Hunden seh ich ein!
    9. Die Basis für den zweiten ist nicht der Würfel… der Würfel ist zwar auch schon frühzeitig auf die Erde gekommen (ca. 1800, Sams UrurururOpa findet ja Megathron auf der Expedition, evtl. knapp 100 Jahre vorher angekommen kp). Der zweite Teil soll halt zeigen das die Transformer schon einmal auf der Erde waren aber wieder verschwunden sind.
    10. Die Disepticons sind ja auch generell Fahrzeuge, nur in ihrer Transformer Form sind sie bisschen “spitzer”, das war im Original nicht so. Allerdings sind die Autobots wenn sie in ihren Kapseln ankommen auch erst “nackt” und nehmen die Form an, sie generieren ihre Transformershülle halt aus den Autoteilen, die Disepticons halt komischer Weise nicht.
    11. Für mich ziehen die Kampfszenen, genau deshalb gehe ich in diesen Film.
    12. Betrunken würde ich den Film ebenfalls nicht gucken, halte ich auch nicht viel von.

    Allgemein kann man sagen das der Film wirklich lang ist, aber man muss ihn ja nicht gucken wenn man nicht wirklich dran interessiert ist. Ich fand Transformers schon immer gut und bin gespannt auf den Dritten. Die größte Kritik hat vermutlich noch der Hype des US Militärs verdient. Die Szenen sind zwar auch nice wenn man sich dafür interessiert aber allgemein ist das schon kriegsverherlichend.Tut mir leid aber ab und an muss man euch mal eins reinwürgen. Danke für alle verteidigenden Kommentare :D.

    Moon fand ich gut, war mal ganz anders als ich mir das gedacht hatte bzw. auch im Film erwartet hatte. Allerdings war das Ende doch relativ offensichtlich. Allerdings fand ich den Moon LKW ziemlich cool. 500 Days of Summer war absolut gut, und verdient auch noch erwähnt zu werden. Den Rest hat ich größtenteils auch gesehen aber das kommentiere ich jetzt mal nicht :D.

    Bleibt noch zu sagen, viel Spaß uns allen bei Inception.

  • Hi,

    _der_ Chat ist nicht öffentlich, das wird sich auch allein aus technischen Gründen nicht ändern lassen – sollte aber genügend Interesse bestehen, denken wir uns da natürlich was aus. Angst vor Stalkern haben wir jedenfalls keine. 😉

  • Hm, ja, wenn man das so komplett loslöst und als eigenständige Fiktion betrachtet, dann funktionierts in der Tat besser, ja. Wird interessant, wie sie das dann in der heißen Phase vermarkten, mal abwarten. Ich habe ja nichts dagegen, wenn er toll wird, so ist's nicht.

  • Hui, das war ausführlich! 😀 Besten Dank, immerhin ein paar Dinge dazugelernt. Ohne jetzt einen Grabenkampf loszutreten, pick ich einfach mal ein paar Punkte raus:
    1) Bleibt für mich dennoch absurd – keiner würde einen “alten” Roboter bauen, der dann im Kampf irgendwie benachteiligt wäre. Schon gar nicht, weil es absurd wäre, wenn der Roboter direkt nach Bau, also wenn er noch jung ist, schon total alt ist. Dass Roboter aber auch nicht so altern wie Menschen, versteht sich von selbst. Da habe ich ein Henne-Ei-Problem. Und sollte der beliebige Form annehmen können, ists auch wieder absurd, dass er nicht kampf-optimierte Form annimmt – meinetwegen auch nur dann, wenn es nötig ist.
    4) Naja, dass das dort sein sollte, ist mir klar – aber, und ich bin nun kein Experte für die Geschichte afrikanischer Naturvölker, das war laut Untertitel 17.000 vor Christus. Das passte für mich nicht mit der Darstellung der Menschen zusammen. Und Saw war wegen der Story schlecht, nicht wegen des unnötigen Blutes. 😉
    5) Klar, ich würde das auch nie als negatives Element des Films aufführen, ich fand den Namen nur seltsam, der hat aber schon bei den Matrix-Filmen keinen rechten Sinn ergeben. Und genauso find ich auch gar nix Schlimmes dran, dass da Matrix-ähnlich ein Mini-Roboter-Vieh in ihn reinkrabbelt – nicht alle Bemerkungen, die ich abgegeben habe, sind als vernichtende Kritikpunkte gedacht.

    Selbst das mit den Hunden – ist doof, aber so what. Ein kleines Detail – für mich sinds bei Transformers eben einfach zu viele davon, dann zieht halt bei mir auch 7) nicht, und generell kann ich mich mit dieser Grundprämisse der “menschelnden” Roboter wohl nicht so recht anfreunden, womit wir wieder bei 1) und 6) wären. Wer das kann, der hat sicher seinen Spaß am Film, und das ist auch gut so. Den stören dann natürlich auch noch mehr und längere Kampfszenen nicht besonders, und würde ich (bei diesem Film, gibt ja viel in der Richtung, auch genug, das mir hervorragend Spaß bereitet) dazugehören, dann wäre mir ja nichts gleichgültiger als US-Militär-Propaganda, kritisch über die US-Politik kann ich wannanders nachdenken.

    Fazit: nicht alles auf die Goldwaage legen, wenn ein Film schlecht wegkommt, auch dann ist manches nur Trivia und keine Kritik. Dann fühlt man sich auch nicht so, als würde einem grade eins reingewürgt und man hat kein Bedürfnis zurückzuwürgen. 😉
    Aber ich weiß, das ist immer leichter gesagt als getan. Bin ohnehin sehr positiv überrascht, wie friedlich das hier immer zugeht.
    In diesem Sinne also nochmal Dankeschön für die ausführliche Antwort und wie du schon sagtest: viel Vergnügen, der Countdown läuft.
    Und ich wurde schon gespoilert. Yay! o/

  • Romulus

    Also ich fand den Transformers-Verriss durchaus angemessen. Man kann eben nicht immer alles mit Samthandschuhen anfassen, sondern muss auch mal sagen dürfen, wie es ist: Megan Fox ist im Bild Teil 1 und 2 sind nunmal crap 😉
    Nee natürlich hat jeder seine Meinung zu den Filmen und den Megan Fox-Diss fand ich sogar fast zu hart, Manu. Ich würde die Dame absolut nicht als attraktiv bezeichnen, aber so viele Kerle, die das anders sehen, können sich doch eigentlich nicht irren…

    Was allerdings viel wichtiger ist: Inception! Wenn mein Vater nicht ausgerechnet Mittwoch Geburtstag hätte, säße ich um 20 Uhr in der Vorführung. Man kann es sich eben nicht immer aussuchen.

  • Das sollte jetzt ja kein Monsterflame werden hier 😀 wollte nur ein bisschen aufklären und zeigen das manche den Film trotzdem mögen und das nicht mit anderen Filmgeschmäckern kollidiert. 500 Days of Summer find ich nebenbei nämlich auch ziemlich gut.

    Nochmal im Bezug auf die “alten” Roboter. Es handelt sich hierbei ja um die Wächter, die sind halt schon ewig auf der Erde und somit halt alt geworden. Die sind ja keineswegs alt gebaut worden. Allgemein geh ich mal davon aus das die Transformerstechnologie sich nicht grandios schnell weiterentwickelt und somit 50-70 Jahre auf der Erde zwar die irdische Hülle altern lassen (im Bezug auf die Lockheed) allerdings den eigentlichen Transformer technisch nicht beeinflussen. Daher sind seine Waffen noch locker Up-to-Date am Ende.

    Achja, nur so nebenbei, Inception lief gestern bei uns in der OV Sneak. Da war die Begeisterung zwar nicht ganz so hoch weil ich mich auf Mittwoch gefreut hatte aber ich kann euch sagen das der Film sich unwahrscheinlich lohnt. Allerdings kann ich nicht verstehen warum er als “übermässig kompliziert” angesehen wird. Man muss halt über mehrere Ebenen denken aber dann ist es gut machbar. Auf jeden Fall lohnt es sich und ich denke wir werden unsere Mittwochkarten auch nicht verschwenden und nochmal reingehen 😀

  • Test, Test.

  • Bei Band of Brothers weiss ichs und bei The Pacific bin ich mir sicher das es mal erwähnt wurde. Gibts demnächst ne Vorstellung zufällig? Weil ich überleg gerade ob es sich lohnt aber ich denke mit nem ähnlichen Stab wie BoB kann da eigentlich nicht viel schief gehen. Soll nicht ganz so episch sein hab ich gehört.

  • tehwey

    Also ich habe beide Serien auf englisch angesehen wobei ich Band of Brothers gerade zum zweiten Mal durchschaue. Finde beide ähnlich großartig gelungen einziger Unterschied der mir einfällt wäre das die Spezialeffekte bei The Pacific natürlich um einiges besser aussehen. Kann man BoB aber aufgrund des Alters auch nicht wirklich als Minuspunkt anrechnen. Kann beide also uneingeschränkt empfehlen!

  • Ich würde Megan Fox übrigens durchaus als attraktiv bezeichnen. Die Daumen mal ausgenommen. 😉 Aber dafür kann se ja nix.

  • Joa… außerdem haben wir ja auch Leute im Podcast die Transformers durchaus gut (ich) und halbwegs ok (Henning) finden. …falls das bei Manus Kritik-Block nicht ausreichend rüber kam. 😉

  • Damit haben wir dann schon insgesamt drei eindeutige Anzeichen für nicht behandelte Sehschwäche bei dir zusammen, wird wirklich Zeit für den Termin beim Augenarzt. 😀

    Romulus: ja, war sicherlich etwas arg hart. Weil ich wirklich trotz meiner Erwartungen noch überrascht war, und wie gesagt, der starke Gelbton über dem Bild lässt Haut nicht unbedingt besser aussehen.

  • Romulus

    Ich war heute bis halb 12 in Inception und bin noch ziemlich geflasht. Für solche Werke wurde das Kino erfunden. Macht bitte einen Spoilerteil in der nächsten Folge, mich interessiert brennend, wie ihr den Film gesehen habt.
    Normalerweise sage ich das nie, aber ich würde diesen Film jetzt gerne sofort nochmal sehen 🙂

  • Spoilerteil wirds auf jeden Fall geben, abgesehen davon kann ich mich im Prinzip jeder einzelnen Aussage, selbst die Uhrzeit stimmt fast genau, deines Kommentars anschliessen. 😉

  • Könnte ein wenig dauern mit der Vorstellung, ich hab vorher noch BoB zu gucken, Henning hat soweit ich weiß Pacific noch nicht gestartet. Aber momentan gibt's auch genug Filme für zwei Folgen, über die wir sprechen wollen, vielleicht hat dann bis zur über-über-nächsten Folge schon jemand Pacific geguckt. Aber was ich so an Meinungen aufgeschnappt habe, deckt sich in etwa mit dem was du gehört hast.

  • Jo sehr gut, ich bin jetzt schon relativ weit fortgeschritten. Ich denke man kann die beiden Serien schon aus dem Grund nicht vergleichen weil BoB ist Army und The Pacific sind Marines. Das ist ja thematisch schonmal ein riesen Unterschied und auf gar keinen Fall unter einen Hut zu bekommen. Desweiteren spielen die beiden Serien in zwei klimatischen Gegensätzen. Bin aber auf jeden Fall mal über eine offizielle Zusammenfassung gespannt und werde dann natürlich fleissig kommentieren :D.

    Ich bin allerdings interesiert welchen 2. Weltkrieg Konflikt sich Spielberg und Tom Hanks als nächstes vornehmen. Evtl. ja den Konflikt in Afrika und Italien, man darf hoffen denke ich das die Erfolgsserien nicht eingestellt werden.

  • Romulus

    Ich bin gespannt 😉
    Hier hat jemand eine lange aber interessante Theorie formuliert

    (SPOILER) http://www.imdb.com/title/tt1375666/board/threa… (SPOILER)

    Wenn auch nicht Alles, so erscheinen doch einige Punkte recht schlüssig. Ich werde mir den Film wohl wirklich nochmal ansehen und speziell auf die angesprochenen Szenen achten.

  • Ok, ich hab den Film jetzt mittlerweile zweimal gesehen, einmal in OV und einmal in Deutsch. Ich war mir relativ sicher das ich den Film verstanden hatte aber dieser Artikel wirft ein ganz neues Licht auf die ganze Geschichte und macht soviel ich es verstanden habe tatsächlich Sinn. Bin auf jeden Fall gespannt allerdings auch enttäuscht weil der Artikel den eigenen Eindruck vom Film auf jeden Fall beeinflusst. Egal welche Lösung nun richtig ist, der Film lohnt sich mehrmals geschaut zu werden.

 
Creative Commons Lizenzvertrag

Impressum