Watch this! #041 – Nachtelf-Irokese

Watch this! #041 – Nachtelf-Irokese
Bild: Total legale eigene alte Windows 95-CD!
 

Trailer

Aktuelles, Klatsch und Tratsch

Filme

Serien

Watch this! of the week

  • T1mberwoulf

    Podcast gestern Abend durch gehört und für gut befunden 🙂

    Ich war jedoch sehr überrascht zu eurer A-Team Review. Ich werde mir den Film heute oder morgen im Kino angucken und dann auch mal selbst bewerten ob eure Kritikpunkte passen, aber das was ihr erzählt habt hört sich ja geradezu vernichtend an. Kann mir gar nicht vorstellen das sie dieses Franchise so in den Dreck geritten haben.
    Außerdem, nach eurem erzählen nach, finde ich es auch gar nicht schlimm das erst einmal die Vorgeschichte erzählt wird. Und das die Story kein Oberknaller sein wird, dass war doch sowieso schon klar, selbst die Serie verlief doch immer nach dem selben Muster.
    Aber wie gesagt meine Meinung zum Film werde ich spätestens in 1 – 2 Tagen auch hier kundtun, mal schauen ob ich euch zustimmen kann.

    Zu Salt:
    Den Film habe ich noch nicht gesehen, werde ich auch nicht machen, da ich um ehrlich zu sein Angelina Jolie einfach nicht mehr diese Knallharte Actionrollen abnehme, sorry.

    zu den Outtakes:
    Die haben mir wirklich sehr gut gefallen. Musste wirklich lachen. Aber mit solchen PC Problemen hatte mein Vater auch letztens zu kämpfen, nachdem aber der RAM-Baustein ausgetauscht wurde funzte wieder alles.

    Ach und bevor ich es vergesse. Letzte Woche Freitag war ich noch in Inception drin gewesen (ja erst jetzt spielt unser kleines Kino das) und der Film war wirklich grandios und ich hatte tatsächlich das Glück das ich im Vorfeld kaum gespoilert wurde. Danach habe ich mir euren wirklich grandiosen Special Podcast dazu angehört.
    Also danke das ihr den gemacht habt, da war wirklich sehr viel wissenswertes drin und ich hoffe wenn noch mal so ein Knaller raus kommt, dass ihr dann noch mal so was in der Art machen werdet.

    Gruß,
    T1mberwoulf

  • Schöner Podcast, die Outtakes sind ja mittlerweile länger als der Thementeil 😀

    Ich bin entsetzt das hier alle Filme die ich noch für guckbar halte so schlecht wegkommen. Neulich war es Karate Kid, jetzt ist es A-Team. Natürlich war der A-Team Film nicht grandios, allerdings war er doch durchaus anschaubar? Ich fand es auf jeden Fall vom Setting her sehr gelungen, sehr gute Portierung in die Neuzeit. Das alte A-Team hätte in einem Kinofilm absolut nicht funktioniert. Ich denke das ich mich als großen A-Team Fan bezeichnen kann. Ich freue mich auch noch über die hundertste Wiederholung auf RTL II. Ein Film über eine klassische A-Team Folge in einem amerikanisches Kleinstadt Setting hätte einfach nicht funktioniert. Somit lag die “globale” Umsetzug schon nah. Die Action ist überzogen, das war sie in der Serie auch immer schon, Autos explodieren einfach weiterhin nicht so und fliegen auch nicht krank durch die Luft, aber das will man doch sehen. Liam Nesson als Hannibal fand ich ok, Face war grandios und Murdock war auch mir ein bisschen zu freaky. Ich denke man muss einfach mit anderen Ansprüchen an den Film rangehen, nen guter Aktionfilm war es allemal oder nicht? Seh ich auf jeden Fall nicht so kritisch wie ihr. Das Original A-Team ist einfach nicht zu kopieren.

    Allerdings fand ich die Korrektur zu Karate Kid ziemlich gut. Damit sieht man das meine Bewertung des Films in den Kommentaren unter Umständen nicht soooo falsch war. Zum Kampfstil, ist ja Kung-Fu und nicht mehr Karate, evtl. ist das ja nen bisschen härter? Kenn ich mich allerdings auch nicht mit aus. Allerdings find ich es grandios wie Hennings und Manus Meinung bei den Filmen so auseinander driften.

    Achso, wenn euch A-Team nicht gefallen hat dann spart euch The Expendables 😉 , der ist dann nichts für euch 😀

    Bin gespannt was es als nächstes Grandioses gibt, wurde ja schon angekündigt.

  • Willems

    Ich bin zwar noch nicht fertig mit dem Durchhören, aber ich wollte vorher mal anmerken, dass es schon Filme gab, die aus 2 verschiedenen Seiten das selbe Thema beleuchten. Das waren Flags of Our Fathers und Letters from Iwo Jima aus dem Jahre 2006, über die Schlacht um Iwojima einmal aus der Sicht der Amerikaner und das andere Mal aus der Sicht der Japaner.
    So, dann hör ich so schnell wie möglich mal die Folge fertig.

  • Ah, stimmt, den bzw. das Projekt hab ich auch schon wieder ganz aus den Augen verloren. Wobei sich so etwas bei geschichtlichen Ereignissen natürlich potentiell sehr anbietet. Mit einer fiktiven Story könnte man da sicher auch interessante Experimente machen. Uncertainty ( http://www.imdb.com/title/tt1086216/ ) ist ein wenig in die Richtung gegangen.
    Übrigens, ich hab mal eben gegooglet, das Buch von dem ich geredet hatte war: http://bit.ly/cpJwgt 😉

  • Jepp, vermute auch, dass das dem Kung Fu geschuldet ist – fand ich daher eher unpassend, weil die Kinder ja sogar noch jünger geworden sind. Andererseits geht’s vermutlich in Japan wirklich so zu, ist ja bekannt wie übel die Kinder da in allen Bereichen des Lebens gedrillt werden.

    A-Team: nein, das ist eben gerade mein großes Problem mit dem Film, ich halte ihn auch ohne den Titel zu beachten für einen unterdurchschnittlichen Schinken. Und da find ich es ärgerlich genug, dass es von der Sorte so viele gibt, wenn man nicht in meinen Kindheitserinnerungen wühlt. Ich stimme dir auf jeden Fall zu, dass es 1:1 wie in der Serie als Film nicht funktioniert hätte, man kann es nicht kopieren – nur stellt sich mir einfach die Frage: warum lässt man es dann nicht einfach bleiben?

    Ich bin durchaus guter Dinge, von den Expendables gut unterhalten zu werden, an den Film habe ich keine besonderen Erwartungen und er versucht (hoffe ich 😉 ) auch nicht, krampfhaft einem unerreichbaren Vorbild (und das eben gerade nicht im qualitativen Sinne) gerecht zu werden. Aber mal sehen..

  • Ich kann aus zuverlässiger Quelle berichten, dass die Folge zu Inception nicht das letzte Special dieser Art gewesen sein wird. (-:

  • Romulus

    Von The Expendables erwarte ich hirnlose, testosterongeladene Action mitten in die Fresse 🙂 Deshalb glaube ich auch nicht, dass der gute Sly mich da enttäuschen wird.

  • So Jungs, wieder mal eine astreine Folge. Ich wollte eigentlich nur kurz mal anmerken, dass die Extra- Portion “Outtakes”, die es mittlerweile am Ende jeder Folge gibt, echt gelungen ist. Das ist jedesmal noch ein kleines (und schön langes) Highlight, wenn der Podcast an sich eigentlich schon vorbei ist. Euer Gerede da ist echt ziemlich interessant und lustig, also wenn es in Zukunft bei den Aufnahmen weiterhin immer so Gesprächsfetzen gibt, dann nur immer her damit. Und wers nicht mag, der brauchts ja nicht hören 😉

  • Nein das kommt ungefähr hin, bis auf das die Story wirklich kein Kracher ist 😀

  • Al

    Nochmal was zu 2 Perspektiven. Ich hab´s nicht gesehen, aber damals als Kiddy mitbekommen. ARD und ZDF strahlte zeitgleich einen Film aus, der einmal aus Sicht einer Frau und einmal aus Sicht eines Mannes erzählt wurde. So konnte man “Live” hin und herzappen und gucken was gerade mit dem anderen passiert. Titel: Mörderische Entscheidung – Umschalten erwünscht. Hört sich nach nem interessanten Experiment an. Schoss mir nur in den Kopf. Ihr könnt mit der Information machen was Ihr wollt, ich brauch sie nicht mehr 😉
    Ich hab da auch noch nen Zeichentrickfilm zu dem Thema im Kopf, weiss aber gar nicht genau, was da in meinen Hirnwindungen schlummert…

  • T1mberwoulf

    Sehr schön zu hören das noch weitere Specials folgen werden. Das freut mich.

    Also nun besser spät als nie, meine Review zu THE A-TEAM

    Nun wie soll ich es sagen, also so schlecht wie ihr es jetzt beschrieben habt war der Film wirklich nicht.
    Ok, also die Story ist beileibe keine Oscarwürdige, aber war sie das je bei der Serie ? Nein ! Und deshalb drehe ich dem Film aufgrund dessen schon mal keinen Strick daraus. Zu den CGI Effekten kann man geteilter Meinung sein. Sie wirken zwar einerseits in einigen Situationen billig, aber waren die damaligen Effekte in der Serie nicht auch billig ? Ja !

    Die einzigen Kritikpunkte die ich dem Film wirklich ankreide ist diese wirklich unnötige Köln/Frankfurt Verwechselung die für mich etwas zu groß in diesem Film dargestellte Liebesbeziehungen zwischen Face und Jessica Biel und am Ende der “Atomraketenwerfer”.

    Fazit:

    Für mich als jemanden der die Serie als Kind gerne geguckt hat, ist der Reboot gelungen. Der Film ist das geworden was er auch im Endeffekt will. Typisches Popcornkino für laue Sommerabende in denen man einfach das Hirn ausschalten kann.

    4-5 von 10 Punkten

  • Xforged

    ja Manu,
    Michael Jackson Fanboy das sagt schon alles, jetzt werden mir soe einige Dinge klar !!
    Muss wirklich ne Lanze für Henning’s Kommentare brechen, die sind wesentlich mehr auf meiner Linie.
    Es geht immer noch um Unterhaltung, lass dich entführen ins wunderbare Land der Phantasie
    Aber als Jackson Fanboy und MAC mit Windows Nutzer
    Trotzdem sehr lustige Folge weiter so

  • Ist ja schon eine Woche her, dennoch will ich anmerken dass Funny Games wirklich ein guter, wenn auch beklemmender Film ist. Auch nicht so auf Horror gemacht, sondern wirklich ein Thriller der auf die Nerven geht. Falls möglich: unbedingt auf Englisch anschauen.

    Zum Monsters Trailer: Giant monsters? Schon oft gesehen, ob es diesmal besser ist?
    Fand im Gegensatz zu District 9 den ich im Münchner Cinema gesehen habe dessen Trailer erheblich interessanter gemacht. Der Film hat ja dann auch gehalten was er versprochen hat. Das zweifle ich bei dem Film Monsters jetzt mal an.

  • Henning

    Moment! 😀 Ich meinte die original Version von Funny Games, nicht das US-Remake. Also die Version aus Österreich von 97. Ist vielleicht auf Englisch auch cool, aber ich denke mal, dass man auch bei der deutschen Sprachversion bleiben kann… 😉

    Das Remake habe ich (soweit ich mich erinnern kann) auch noch nicht gesehen. Habe da so meine Zweifel, ob das in der Form nachmachbar ist…

  • Inselberg

    spielen im orginal die beiden “besucher” ihre rolle auch so unerträglich, dass man – selbst mit sehr gutem willen – nach einer stunde den film nur noch im schnellen vorlauf gucken kann? 🙂

    ich befürchte dass ich die vorlage jedoch nie schauen werde da es in meinen augen unwahrscheinlich ist, dass aus einem 1/10 film etwas in richtung 6-7 wird, sprich erträglich.
    oder es es ein “nikita”? 😉

    schade bisher waren eure tipps sehenswert.

  • Henning

    Ich kenne das Remake ja nicht, aber das Original empfand ich alles andere als unerträglich. Das Verhalten der Besucher ist natürlich der Kern des Filmes, aber das fand ich absolut gelungen.Aber eine Diskussion ist natürlich schwierig, wenn zwei Leute unterschiedliche Varianten eines Filmes gesehen haben…

 
Creative Commons Lizenzvertrag

Impressum