Watch this! #054 – Hammertime!

Watch this! #054 – Hammertime!

Trailer

Aktuelles, Klatsch und Tratsch

Filme

Eigenfeedback

  • Top Gear
  • Dexter
  • Dinner for Schmucks
  • The American
  • The Expendables
  • Resident Evil: Afterlife
  • Shrek Forever After
  • The Other Guys -Will Ferrel’s Rede in Harvard

Outtake-Links

  • Carl

    Moin,
    komme nach Hause und seh glad das die neue Folge online ist. Werd ich direkt ma zum einschlafen anhören. Bei 2,5 Stunden werd ich’s wohl heut nicht mehr so ganz, aber n frohes neues Jahr wollt ich dann vorneweg schon mal wünschen. Der ausführliche EDIT folgt dann wohl im neuen Jahr. Auf bald, ihr bleibt Spitze!

  • Max

    Hallo,

    also ich steh wahrscheinlich alleine da mit der Meinung, aber ich fand das A-Team doch sehr unterhaltsam ^^ Ich bin aber auch einer von denen, der bis zu ner gewissen Grenze hirnlose Action genießen kann – von Expendables war ich trotzdem enttäuscht, der war sogar mir zu hirnlos.
    Die deutsche Synchronstimme von Jack Sparrow regt mich ziemlich auf, ich hab auch die englische Version gesehen, und – Überraschung – die Stimme von Johnny Depp passt besser zu Johnny Depp 😉
    Bei dem Lincoln Lawyer hab ich tatsächlich das Buch gelesen und ich fand das glaube ich auch ziemlich gut, aber ich hab das Ende in großen Teilen schon wieder vergessen.

    Euch einen guten Rutsch, ein tolles neues Jahr 2011 und vielen Dank für euren Podcast!
    Max

  • Aljohanson

    Ein frohes Neues Jahr an alle hier.
    Zu der Vertonung zu Rango muss ich einmal klugscheißen. Da die Animations-Typen ja Rücksicht auf Intonation, Rhythmus etc. und auch teilweise Mimik der Sprecher nehmen müssen, ist es üblich, die Stimmen vor dem Animations-Prozess aufzunehmen. Lediglich in der Synchrofassung sehen die dann zB deutschen Sprecher schon den Film. Bei Making Offs werden dann zum Vergleich die fertigen Szenen Reingeschnitten um einen direkten Vergleich zu haben. Diese Szenen hat der Originalsprecher zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht auf einem Bildschirm. Sonst müsste ja der Animator vorgeben wie schnell jemand spricht und wann eine Pause im Satz gemacht wird. Die Mimik und Gestik wird dann teilweise von den Einsprechenden genommen und teilweise von den Animatoren erarbeitet. Das sie die Schauspieler bei Rango die Szenen spielen lassen wird dann wohl den Animatoren das leben leichter machen, da diese dann neben der original Mimik des jeweiligen Schauspielers auch auf seine Körpersprache zurück greifen können wenn’s ans Animieren geht. Besonders gut zu sehen ist dieser Prozess in den LOTR Specials zum Animieren von Gollum.
    Gruß!

  • Daniel

    Wie immer eine tolle Folge.

    Ich habe euch soeben eine Rezension in iTunes geschrieben. Da ich anscheinend der erste Rezensent aus der Schweiz bin, habt ihr nun einen Bewertungsschnitt von 5.0. Das habt ihr auch wirklich verdient!

    Ich wünsche euch einen tollen Start ins 2011 und vielen Dank für euren tollen Podcast.

  • Ha, damit ist mein chronischer WT!-Mangel erstmal wieder etwas gestillt.
    Nun muss auch ich einfach mal Danke sagen, für den tollen Podcast, der schon lange zu meinem liebsten Cast avanciert ist. Ich finde es echt bemerkenswert, was ihr in der kurzen Zeit auf die Reihe gebracht habt und das alles neben Studium und Job und whatever. Danke für die ganze Mühe. Wie schon erwähnt wurde, ist eur Bemühen um Kontinuität absolut lobenswert und aufgrund des ganzen Zeitmangels ist es umso beachtenswerter, dass ihr dann doch fast jede Woche eine neue Folge präsentieren könnt.
    Auch wenn ich euch in vielen Wertungen nicht zustimmen kann (Mulholland Drive, hust hust ;-)). ist eure Art der Filmrezensierung einfach klasse.
    Fürs neue Jahr wünsche ich euch alles Gute und weiterhin ganz viel Lust und Zeit für das Projekt – auf das uns der Podcast noch einige Jahre erhalten bleibt. Solange ihr nicht anfangen müsst, böse Wörter herauszupiepen, auf schmuddelige Witze zu verzichten oder BWLer nicht mehr zu mobben, bleibe ich euch als Hörer auf jeden Fall erhalten 😀
    So, nun aber auch genug abgefeiert.

    Noch kurz meine Filmhighlights des Jahres:

    Platz 1. Inception
    Platz 2. The Social Networkt (Ja, ich bin durchaus begeistert)
    Platz 3. Scott Pilgrim
    Platz 4. Up in the air
    Platz 5. A Serious Man (Ja, der war auch noch dieses Jahr)

    Dann bis zur nächsten Folge.

  • Michael

    Meine Top 5 für 2010:
    1.) The Social Network
    2.) Inception
    3.) True Grit
    4.) Carlos
    5.) Exit Through the Gift Shop

    Achtung, persönliche Meinung!
    Ihr wurdet mir empfohlen als ich nach einem Podcast gesucht habe, der sich (auch) mit Serien beschäftigt.
    Leider wurden in den letzten 5-6 Folgen Serien nur selten oder eher oberflächlich behandelt.
    Ich bewundere die Arbeit, die ihr euch beim Heraussuchen / Beobachten der Filmneuerscheinungen macht. Auch die Menge an Trivia, die ihr dazu zu berichten wisst, ist beeindruckend.
    Leider ist das für mich eher vergebene Liebesmühe.
    Wenn ich Berichterstattung zu Filmen will, bediene ich mich der ausführlichen und fundierten Reviews von Filmspotting, bei denen auch mal gerne 10-15 Minuten kontrovers über einen Film diskutiert wird oder der lustigen und zugespitzten Reviews von Mark Kermode.
    Es tut mir leid, aber einen Film gut zu finden, nur weil alle 10 Minuten Schauspieler eine kleine Gastrolle haben, die man schon aus anderen Filmen / Serien kennt, finde ich einfach zu wenig.
    Ihr seid eine lustige und nette Runde und ich höre euch auch eigentlich gerne zu, aber ehrlich gesagt ist mir die Zeit dann noch zu Schade für die Vorstellung von Trailers von schlechten Hollywoodfilmen und Trivia.
    Abschließend möchte ich euch noch für die ausführliche Art und Weise loben, in der ihr auf Feedback eingeht. Davon könnten sich einige große deutsche Podcasts noch eine Scheibe abschneiden.

  • Henning

    Eine kurze Anmerkung zu den von dir vermissten Serien:
    Wir haben ja unter http://watch-th.is/watched/?k=t die Serien stehen, die wir im Laufe der letzten gut 50 Folgen vorgestellt und diskutiert haben. Die Serien sind mit den entsprechenden Folgen verlinkt. Wenn eine Serie erneut besprochen wird, wird dies natürlich sehr knapp gehalten und fällt in die Rubrik “Eigenfeedback” und ist wiederum mit einem Link versehen, der zur ursprünglichen Vorstellung führt.

    Und Serien sind ja leider zeitaufwändiger als Filme und so fällt es, anders als bei einem 90 Minuten Film, schwer, jede Woche mindestens eine Staffel einer neuen Serie zu gucken und diese dann vorzustellen. Zumal wir ja auch die Serien, die wir vor X Wochen besprochen haben, weiterhin verfolgen (für die Kategorie Eigenfeedback).

    Aber natürlich werden auch in nächster Zeit neue Serien vorgestellt. Ich habe beispielsweise letzte Woche “Boardwalk Empire” abgeschlossen.
    Aber ich habe eben auch “Damages” weitergeschaut, was dann nur im Eigenfeedback eine kurz Erwähnung findet.

  • Michael

    Ein Beispiel wie ich mir eine Serienbesprechung vorstelle: 🙂
    http://www.flimmerfreunde.de/?p=568
    (Auch hier leider etwas zu viel Trivia und die Hipster sind etwas anstrengend.)

  • DerAndy

    Hi, von mir gibts auch mal wieder ein Feedback 🙂

    Meine Top Filme 2010 sind:
    – Inception
    – Shutter Island
    – Kick-Ass
    – Paranormal Activity 2
    – Exit through the Gift Shop

    Die Flops sind:
    – Nightmare on Elm Street
    – Saw 3D
    – The Book of Eli (was für ein Scheiss! Das muss besonders vorgehoben werden!)
    – The Crazies
    – Duell der Magier

    Zu Dexter: Die 5. Staffel war zwar sehr gut, die 4. hat mir aber besser gefallen. Und das Ende der 5. Staffel hat mich enttäuscht. Trotzdem eine meiner Lieblingsserien. Die 5. Staffel habe ich mir auch fast am Stück angeguckt. Ist schon besser, vor allem weil es ja nur 10 Folgen/Staffel sind.

  • Carl

    So ein bisschen verspätet der Kommentar.

    Ich fand die Folge spitze – audioprobleme hab ich übrigens nicht gemerkt – sie hat mich einfach so richtig wieder an die Anfänge erinnert und mich nochmal darin bestätigt wie klasse ihr eigentlich wirklich seid.

    Zu den Filmen:

    Bei Buried ist meine meine Meinung so zwischen Manu und Henning. Ich find zwar schon eher schlecht, aber so mies wie es von Henning geschildet wurde dann doch nicht.

    The Tourist war mittelmäßig, wobei ich so die ersten 15 Minuten dann schon dachte, dass kann echt was gutes werden. Doch das Ende fand ich persöhnlich total vorhersehbar. Schon als der Brief kam mit “such dir Jemanden der mir in größe und statur ähnlich sieht” lag es auf der Hand. Ansonsten habt ihr ja die Logiklöcher ja angesprochen, die mich aber garnicht mal soo doll gestört haben. Ich geb mal so 5/10

    Also ne Toplist von Filmen hab ich jetzt nicht, aber Shutter Island und Inception (der Film des Jahres) sind schon sehr hängen geblieben. Weil ich andauernd in Podcasts höre, dass Toy Story 3 ja so super war muss ich jetzt einfach mal sagen, dass ich ihn total langweilig fand.

    Die Outtakes waren wie immer auch klasse und nun freue ich mich auf die schon bald erscheinende neue Folge. Immer schön weiter so

  • Pingback: #162 – Devil / Jahresrückblick 2010 | Sneakpod()

  • Jasperman

    Meine persönlichen Highlights 2010:

    1) In meinem Himmel
    2) Shutter Island
    3) Alice im Wunderland
    4) Das Kabinett des Dr. Parnassus
    5) Sherlock Holmes
    6) #9
    7) Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 1
    8) Toy Story 3
    9) Ich – Einfach Unverbesserlich
    10) Für immer Shrek

  • Wie ihr seid keine alten dicken bärtigen Frauen? Dann kann ich den Podcast leider nicht (weiter) hören…

 
Creative Commons Lizenzvertrag

Impressum