Watch this! #064 – I’m back!

Watch this! #064 – I’m back!

Trailer

Aktuelles, Klatsch und Tratsch

Filme

Eigenfeedback

  • Bored to Death, S02
  • Desperate Housewives

Outtake-Links

  • Danke für das on-air-Feedback. Jetzt werde ich mir wohl merken müssen, dass ich immer das Mausrad klicke.

    Bored to death habe ich schon geordert.

  • Heute Morgen kam mein Gewinn an! Am Donnerstag Abend benachrichtigt, heute ist er da – das nenne ich mal Service. 😉

    Hier eine kleine Danksagung mit Beweisfotos:
    http://mcawesomevilles.tumblr.com/post/4468680703/a-dream-comes-true-111einself

    Normaler Kommentar folgt noch 😉
    Hier also auch noch einmal Dankeschön!

  • Al

    Wow! Ich hab auch ne DVD gewonnen. Bin mal gespannt was ich bekomme… Leider war Eure Benachrichtigung wirklich wie vermutet in meinem Spam-Ordner, gut das Ihr das in dieser Folge gesagt habt…

    Zu dieser Folge noch ein paar Kommentare:
    Das Deviant Art Problem: Ich habe einige Freunde die da einen Account haben und wir haben auch einmal über die Aussprache diskutiert. Letzten Endes wurde Leo.dict befragt und das sagt Dee-Vee-Ant, damit hatte keiner von uns gerechnet. Recipe war für mich auch so ein Wort, dass anders gesprochen wird als erwartet, oder Pivot. (Wahrscheinlich kann ich einfach kein Englisch 😉 )

    Stan Lee ist nicht der Zeichner von Spider-Man sondern Mitbegründer von Marvel, Comicautor und Erfinder/Miterfinder von Spider-Man, Fantastic Four, X-Men etc…

    Zum reinen Programm starten empfehle ich übrigens das kostenlose “Namely”. Shortcut definieren und dann ein paar Buchstaben in die Suchbox. Im Gegensatz zu Spotlight findet Namely nur Programme.

    Interessant fand ich, dass Ihr die Handlung von Green Lantern als die eines Computerspiels empfandet. Der Comic ist ja von 1940. Anscheinend waren die Ansprüche an Handlung der damaligen Comics, so wie die heute in Computerspielen 😉

    Ich als Comic-Fan gucke die ja am Ende eh alle, muss aber sagen, dass Thor und Green Lantern maximal auf DVD geguckt werden. Irgendwie haut mich das nicht so vom Hocker. Das mag aber am Setting liegen. Einige Sachen find ich im Comic okay, kann mir das im Film aber nur albern vorstellen. Fantastic Four ist da auch so ein Kanditat und die Filme waren ja auch nicht so prall.
    Captain America sieht aber erstaunlich gut aus da könnte man mal ins Kino. Auf den ersten beiden Cap-Comic-Covers sieht man übrigens Captain America und Hitler, irgendwie skurril, war halt damals Kriegspropaganda.
    Ich habe sogar ein paar Donald Duck Zeichentrickfilme hier, wo z.B. Donald in einer deutschen Waffenfabrik arbeiten muss, oder von Disney erklärt wird, wie die deutschen aus einem unschuldigen Kind einen hassenden Nazi machen. Ich wusste gar nicht, dass so etwas existiert (Hab ich von meinem Prof.)

    So genug geschrieben, so viel liest ja eh keiner. Weiter so!
    Gruß, Al

  • Al

    Ach und das “mehr Bilder pro Sekunde-Thema” müsste nach meinem Verständnis für mehr Plastizität und mehr Schärfe sorgen. Kennt Ihr “Time Warped”? Da werden ja Dinge mit Hochgeschwindigkeitskameras aufgenommen und man kann dann in Zeitlupe sehen was passiert wenn z.B. ein Boxer einen Schlag ins Gesicht bekommt. Durch die vielen Bilder ist jedes gestochen scharf. Bei 24 pro Sekunde entstehen ja so Halbbilder, auf denen verschwommen dann mehrere Positionen des bewegten Objektes drauf sind. Das sieht man ja auch wenn man bei einer DVD auf Pause drückt, da ist selten ein Bild bei Bewegungen scharf.

    Nuff said!

  • Bei der DVD liegt das aber auch an der Kompression. Da wird ja MPEG-2 verwendet. Und das funktioniert (grob!) so, dass man nur alle 7 (oderso) Bilder ein vollständiges Bild gespeichert hat. In den anderen sind nur die Unterschiede gespeichert, weil dem menschlichen Auge das eh kaum auffällt. Somit hat man oft wenn man Pause macht verschwommene Bilder. Aber manche Player rechnen für Standbilder auch ein möglichst unverschwommenes Bild aus mehreren Bildern zusammen. Also wenn man diese 60 fps nimmt bräuchte man bestenfalls auch Vollbilder. Aber da frag ich mich wieder ob das bestehende hardware wirklich hinbekommt. Da müssten ja weitaus mehr als doppelt so viele Daten schneller verarbeitet werden. Hmhm. Mal sehen. 🙂

  • Das Interlacing sorgt für verschwommene Bilder, die Kompression sorgt für unscharfe.

    Dem Halbbild/Vollbild-Problem hat man sich beim Wechsel auf FullHD zum Glück schon einigermaßen angenommen, vom (wie üblich rückschrittlichen) Fernsehen abgesehen ist Interlacing im Prinzip Geschichte. Von daher ist klar, dass 60fps auch rein auf echte Vollframes bezogen ist.

    24p waren auch im Kino schon Vollbilder, Interlacing ist zwecks Platz-Sparens auf den Medien für die Endverbraucher angewandt worden. 1080p60fps kann ein aktueller iMac (oder Dell 123XPplus) bereits abspielen, das ist technisch kein Problem.
    Nur sind rein software-technisch die heutigen Kinoprojektoren eben nicht auf mehr als 24fps ausgelegt, wodurch es Cameron gar nichts bringt mit so geilen Kameras (vgl. Time Warped) aufzunehmen, da der Zuschauer im Normal-Kino das gar nicht merkt.

    Aber auch das was ich jetzt schreibe ist stark verallgemeinert und alles nicht komplett allgemeingültig. Wollte nur kurz eingreifen bevor noch mehr Halbwissen entsteht. Bei Interesse kann man das alles auch gerne mal mit etwas mehr Vorbereitung im Podcast selbst besprechen.

  • Ich muss in paar Wochen/Monaten das mit den Bild-Arten bei den verschiedenen MPEG-Arten eh wieder für die Uni lernen. 😉

    Dass bei normalen Filmprojektoren die Filme rein aus Vollbildern bestehen ist ja klar. Sind ja Filmstreifen, da entwickelt man ja nix halbes drauf. 🙂 Ich nehme mal an die 60p Filme wären dann eh digital, oder? Weil ein Filmprojektor der bisher Filmrollen mit 24p abgespielt hat wird das nicht einfach so auch in 60p schaffen. Zumal man da ja auch mehr als doppelt so große Filmrollen hätte.

    Ja… also ich glaube wir sollten das echt mal noch mit etwas vorangehender Recherche besprechen. Je mehr ich mir da Gedanken drüber mach, desto interessanter find ichs. 🙂

  • Das ist alles komplett auf Digital beschränkt, klar. Mit “aktuelle Hardware kann das”, wie ich in etwa in der Folge gesagt hatte, ist nicht viel mehr als 2 bis 3 Jahre alt gemeint. Weiteres dann im Chat, würde ich vorschlagen. 😉

  • Daryl

    Hallo Zusammen,

    mal wieder ne tolle Show, und wie immer mit vielen interessanten Infos :).
    Als kleine. konstruktive Kritik hätt ich eigentlich nur etweas anzubringen: Als absoluter Apple-Gegner (tut mit ja leid, aber ich mag iTunes und co einfach nicht ^^) find ichs halt schade, dass die Links zu den Trailern immer über iTunes laufen – da fänd ichs deutlich angenehmer, wenn ihr das als Youtube-Links verknüpfen könntet :).

    Ach ja, und spannend wär noch, wenn ihr noch kurz kommentieren könntet, welche DVDs verschickt wurden, ich bin schon neugierig was ihr da alles auf Lager habt ^^

    Ansonsten kann ich nur sagen, gute Show wie immer, und ich freu mich schon auf euer Review zu Sucker Punch 😀

  • Dom

    72 Stunden ist schon Geschmackssache finde ich. Bin da Hennings Meinung, die einen finden ihn gut und die anderen schalten bei der Mitte aus. ^^ Gut ich muss zugeben das ich einen sehr schlechten Tag hatte, als ich mir diesen anschaute. Vielleicht hole ich das nochmal nach.

    Sehr interessant fand ich das Textformatierungsproblem. Als noch WinXP User kenne ich dieses Problem ebenso. Ich löse das wie Manu mit dem Editor. 😀 Aber respekt Henning. Texte zu kopieren und diese in die Browserzeile zu stecken um die Formatierungen wegzuhauen, darauf muss man erstmal kommen. 😀

  • 29Clio

    Hallo,
    da ich mir in den letzten Tagen nun schon wieder von mehreren Seiten ach so tolle Kommentare zu „Desperate Housewives“ anhören musste, nutze ich diesen kleinen Kommentar einmal zur Antwort auf die Serie. Ich bin ja wirklich eine exzessive Serienguckerin und habe da auch an sich keine richtigen Präferenzen. Alles, was ich irgendwie ein zwei Folgen lang nicht zu nervtötend finde, lässt sich in meinen täglichen Konsum (oder die lange Sommerpause) einbauen. Aber diese Hausfrauen kann ich wirklich nicht verstehen. Ich habe, glaube ich, die ersten drei Staffeln tapfer durchgehalten (zunächst grauenhafterweise auf deutsch, dann, wie bei mir eigentlich üblich, auf englisch) und auch große Teile von Staffel vier noch gesehen. Der „Spaß“ der Serie lag dann irgendwann darin mir vor (!) der Folge zu überlegen, auf welche abstrusen Ideen die Hausfrauen diese Woche kommen würden, um sich ihr Leben noch ein bisschen bekloppter und unrealistischer zu gestalten.
    Wenn ich allein daran denke wie dämlich sich „Susan“ manchmal anstellte. Ich habe bis heute noch dieses scheußlich gequälte „Noooo“ im Ohr, wenn mal wieder was bei ihr in Flammen stand, Kuchen verbrannte etc.
    So, nun bin ich dazu erstmal alles losgeworden.
    Vielen Dank für den super Podcast und weiter so !
    PS: Ich habe vor ein paar Wochen Scott Pilgrim geschaut, war zunächst etwas reizüberflutet von Dingen, wie der „Inventur-Anzeige“ in Scotts WG, als erklärt wird, was ihm so alles nicht gehört, aber dann doch sehr begeistert. Nur, falls Henning noch mehr Motivation benötigt …

  • endlich mal wer, der komplett meiner Meinung ist was die Tussis aus der “hysteria” lane angeht.
    *thumbs up* ^^

 
Creative Commons Lizenzvertrag

Impressum