Watch this! #067 – Bourne, Ethan Bourne

Watch this! #067 – Bourne, Ethan Bourne

Trailer

Aktuelles, Klatsch und Tratsch

Filme

Serien

Eigenfeedback

  • In Bruges (Brügge sehen… und sterben?)
  • The Tourist
  • Cougar Town, S02
  • White Collar, S02
  • Justified, S02

Outtake-Links

  • Summerwine-Lee

    Hab mir gleich mal die ersten 2 Folgen von Game of Thrones angeguckt. Ich kenne die Bücher nicht, aber die Serie ist sehr gelungen,richtig episch erzählt und gut gespielt-mehr davon!!!!

  • Ich hatte vor längerer Zeit in das englische A Game of Thrones Hörbuch (Gesamtlänge 1,3 Tage) rein gehört, weil es iirc besonders im Sword and Laser Podcast recht hoch gelobt wurde, aber relativ schnell das Interesse verloren.
    Die Fantasyserie A Song of Ice and Fire genießt wohl allgemein sehr hohes Ansehen, aber ich scheine mit meiner Unzufriedenheit nicht vollständig alleine zu sein, siehe http://www.sfbrp.com/archives/166
    Die HBO Verfilmung, deren Hype ich mich nicht entziehen konnte, hat mich allerdings bereits in der ersten Folge in ihren Bann gezogen im Gegensatz zu den mittelmäßigen Borgias und dem peinlichen Camelot.
    Ein Zitat, das George R.R. Martin in meinen Augen sehr sympathisch macht: “What if I [mess] it up at the end? What if I do a ‘Lost’?” http://latimesblogs.latimes.com/showtracker/2011/04/geek-war-game-of-thrones-author-george-rr-martin-feuds-with-lost-showrunner-damon-lindelof-.html?cid=6a00d8341c630a53ef014e874a1d5e970d
    Die Frau des Königs ist übrigens Sarah Connor aus Terminator: S. C. C. und Khal Drogo ist Ronon Dex aus Stargate: Atlantis.
    Cougar Town ist für mich nur ein guilty pleasure, die Charaktere und Ereignisse sind einfach zu weltfremd und irreal.
    Six Feet Under ist eine der besseren HBO Serien aber nicht ganz in einer Liga mit The Wire, The Sopranos und Deadwood. Normalerweise kann ich mich bei Serien nicht an einzelne Episoden erinnern aber “That’s My Dog” von Six Feet Under ist wirklich sehr großartig und einprägsam, qualitativ auf dem Niveau von “The Suitcase” von Mad Men.
    Justified Season 2 habe mich mir aufgehoben, um sie am Stück anzusehen.

  • Heinz

    Dann geb ich mir mal Mühe… wenigsten ein bisschen.

    Hallo liebes Podcast Team,
    wie immer ein unterhaltsamer, informativer und auch schöner Podcast.

    Mit Verwunderung musste ich feststellen, dass ich zum ersten Mal mit Henning einer Meinung bin.
    Ok, evtl. etwas übertrieben, aber nach der vernichtenden Kritik an “Arrested Development“… Naja lassen wir das.
    Ich habe bereits zweimal mit “Six Feet Under“ begonnen (engl. & dt.), leider? war es jeweils nach der ersten Staffel Schluss.
    Ich kann es nicht genau definieren an was es liegt, werde aber den dritten und wohl letzten Versuch in einer Woche, nach Abgabe der Diplomarbeit -> feiern -> viel schlafen -> feiern -> noch mehr schlafen usw. starten.

    Zwei kleine Fragen zum Schluss:
    -Gibt es andere Filmpodcasts die Ihr anhört?

    -Ist euch die Serie “Trailerpark Boys” ein Begriff? Für mich auf Platz 3 von Comedy Serien (1. Arrested Development 2. Seinfeld)

  • Romulus

    Es Geschehen noch Zeichen und Wunder! Ausgerechnet Henning (!), der über jedes winzige Anzeichen von Fantasy meckert und Übernatürliches scheinbar noch mehr verabscheut als Filmmusik, ist von Game of Thrones so begeistert, dass er sogar schon mit den Büchern angefangen hat??!!11elf

    Im Ernst: Ganz ganz stark Henning, dass du dich trotz anfänglicher Abneigung da rangewagt hast. Ich freu mich richtig 🙂

    Aber ich habe ja auch nach eurer ersten Erwähnung der Serie schon geschrieben, dass die eher “offensiven” Fantasyelemente erst ziemlich spät vorkommen und selbst dann noch nicht mit klassischer Herr Der Ringe-Fantasy vergleichbar sind. Also kann man wirklich auch Genregegnern empfehlen, mal reinzuschauen/-lesen.

    Ich glaube fast, ich werde die Reihe bald auch nochmal von vorne anfangen. Mittlerweile ist es doch schon eine ganze Weile her.

    Aber erst, nachdem ich “The Matarese Circle” von Robert Ludlum beendet habe.

    Womit wir auch schon beim nächsten Thema wären: Bourne. Wie bei einer älteren Folge schon gesagt fände ich es tausendmal besser, wenn jemand eine der anderen genialen espionage thriller aus der Feder von Ludlum verfilmt, statt den Namen Bourne weiter auszuschlachten und dazu eine neue Geschichte zu erfinden.

    Da hat man eine schier unerschöpfliche Goldgrube in Form von Ludlums Bibliographie vor der Nase und greift trotzdem lieber auf Altbewährtes zurück…

    Und wer hat dann die dankbare Aufgabe, eine Story für den Film zu schreiben, die dem Stil gerecht wird?

    Alleine die Bücher, die ich bisher gelesen habe bzw. gerade lese, nämlich “The Ambler Warning”, “The Bancroft Strategy” und “The Matarese Circle” bieten extrem guten Stoff für tolle Agentenfilme.

    zu Terminator mit Arnie: Bitte nicht. Er war doch schon in Teil 3 zu alt für die Rolle. Jetzt könnte er höchstens noch den Menschen spielen, der vor Jahren bei der Herstellung des Terminators Modell gestanden hat.

    zu Obama und Seth Meyers: Absolut genial! Hätte mich nicht gewundert, wenn Donald Trump mit von Tränen verschmiertem Makeup das Hotel verlassen hätte
    😀

  • Summerwine-Lee

    Findet ihr das neue Beastie Boys-Album auch so genial? Hab schon lange nicht mehr solch eine Gute-Laune-Album gehört. Könnte schon anfangen, hin und her zu wippen, wenn ich nur dran denke. Nonstop Disco!!!!!!!!

  • Summerwine-Lee

    Post ist angekommen: Vielen lieben Dank für die DVD!!! Habe vom Film noch nie gehört, Inhaltsangabe hört sich aber gut an. Hach, ich mag Mittelalterfilme!

  • Prima, dann haben wir soweit ich informiert bin weiterhin noch niemandem eine DVD geschickt, die er schon hatte.. mal sehen, was die restlichen Beglückten dieser Runde noch berichten. 😉

  • Den Namen kenne ich, aber dann hörts auch schon auf. Aber ich denke ich werde dann auch erstmal schauen, wie ich selbst zu Arrested Development stehe.
    Ich höre ab und an (gezielt zu bestimmten Filmen) hier rein, anderswo dann nur noch sporadischer als dort schon. Chronischer Zeitmangel und so.. 😉

  • Ja, das ist ein generelles Problem, wenn man es nicht auf Ludlum beschränkt. Auch von Philipp K. Dick gäbe es noch haufenweise verfilmenswerte Bücher, und die zwei sind auch nicht die einzigen, die gute Bücher schreiben. Man kann nur hoffen, dass dieser krankhafte Franchise-Wahn irgendwann wieder abebbt.

  • So 100%ig begeistern tut es mich bisher nicht, da hat das Foo Fighters Album mehr eingeschlagen. Aber ich konnte die Studio-Alben von den Beasties bisher noch nie gut am Stück hören, ganz im Gegensatz zu ihren Live-Mitschnitten, wo ich von vorne bis hinten am Tanzen bin, auch bei den Tracks die mich “von Platte” nicht so vom Hocker gehauen haben.

  • Romulus

    Post ist angekommen, die Wutprobe hatte ich auch noch nicht. Alles Top, danke 😉

  • michi

    kann es sein das ihr immer öfter vergesst darüber zu sprechen was ihr anhabt?

  • Dom

    So auch mal wieder ein Comment von mir.

    Der Trailer zu Harry Potter 7 Part 2 sieht wirklich nett aus, freue mich schon auf das Finale. Auch wie das Ende, was ja damals im Internet gespoilert wurde, gestaltet wird. Werde mir kurz davor, evtl paar Teile nochmals ansehen, aber sicher nicht am Stück. 😀

    Schaue mir derzeit die Teile von Fluch der Karubik nochmal an, wegen der doch sehr großen Vorfreude auf Teil 4. Vorallem weil da Käpt’n Blackbeard dabei sein wird! Hammer.

    Jeremy Renner, großartig der Mann. Ich find ihn sehr sympathisch und sein doch sehr markantes Gesicht hat was. Kann ich mir viel besser als Agenten vorstellen als Matt Damon. Was aber die Qualität der drei bisherigen Filmen nicht schmälern soll.

    Kurze Statements:
    – Death Proof ist ganz großer Dünnschiss. Zeitverschwendung!
    – Pulp Fiction immer noch nicht gesehen. -_-
    – Brügge sehen und sterben kam definitiv mal in einer Folge vor.

    ###

    Und nun zu meinem persönlichen Anliegen, Fast & Furious Five.

    Ich als Fan der Filme, möchte mal so für die Allgemeinheit euch erklären wie wirr das doch geworden ist mit den Teilen. Gäbe es hier einen Spoilertag, würde ich ihn auch aktiv nun nutzen. 😀 Aber so mache ich es eben so allgemein wie möglich.

    Wie wir alle wissen kamen bisher folgende Filme in folgender Reihenfolge raus:

    1 – The Fast and the Furious
    2 – 2 Fast 2 Furious
    3 – Fast & Furious: Tokyo Drift
    4 – Fast & Furious: 4
    5 – Fast & Furious: Five

    So sind sie erschienen. Jedoch ist dies mittlerweile nicht die cronologisch korrekte Reihenfolge mehr. Mit den zwei folgenden Filmen wird das dann so aussehen:

    1 – The Fast and the Furious
    2 – 2 Fast 2 Furious
    4 – Fast & Furious: 4
    5 – Fast & Furious: Five
    *** Fast & Furious: Six — Soll in Europa, warscheinlich Berlin stattfinden. Dieser Teil soll Five und Tokyo Drift Storytechnisch verbinden.
    3 – Fast & Furious: Tokyo Drift
    *** Der siebte Teil ist noch nicht offiziell verkündet. Aber könnte am Ende von Tokyo Drift nahtlos weitergeführt werden.

    Five war nicht mehr sehr so stark auf die Autos & Rennen angelehnt sondern beschäftigte sich viel ausführlicher mit den Charakter und vorallem mit der Story. Ich war unglaublich gut unterhalten worden. Und freue mich auch schon wieder auf die nächsten Teile.Vorallem wenn der nächste Teil wirklich in Berlin spielen sollte, könnte das doch richtig cool werden.

  • Daryl

    Hallo Zusammen,
    zuerst muss ich mal sagen, dass ich es sehr cool finde, dass niemand von euch bisher die Bücher von A Song of Ice and Fire gelesen habe, so kriegt man gleich eine ganz andere Perspektive präsentiert als in den meisten Reviews :). Dass die Geschichte jedoch sehr schwer zu verstehen ist am Anfang ist klar, selbst in den Büchern vor jedem Kapitel angegeben, aus welcher Perspektive die Handlung grad Spielt (z.B. aus der Sicht von Eddard, oder Tyrion). Ausserdem gibts ausführliche Stammbäume etc dazu.
    Mir sind auch ein paar Sachen aufgefallen als ich den Podcast gehört habe, auf die ich gerne direkt bezüg nehmen würde:
    – Zuerst zu den Schauspielern: der Imp wird von Peter Dinklage gespielt, den einige aus Death at a Funeral kennen werden (wenn nicht, unbedingt schauen, der Film ist eine wunderschöne, bitterböse, sehr englische schwarze Komödie!), ausserdem war er auch schon in diversen Serien wie Nip/Tuck oder 30 Rock zu sehen.
    – Zum Wall im Norden: er sieht aus wie ein Gebirgszug, besteht aber aus purem Eis. Wer ihn erbaut hat ist unbekannt, soweit ich weiss (he, das reimt sich ja fast :D)
    – Der König heisst Robert Baratheon, nicht Lannister. Er ist das einzige erwachsene Mitglied der Familie Baratheon soweit ich mich erinnern kann. Die Lannisters bestehen aus der Königin, dem blonden Ritter Jaime und dem Imp, sowie dem Vater, der später eine Rolle spielen wird und die Hand des Königs des letzten Targaryen war.
    – Gleich zu den Targaryens: vor 10(?) Jahren wurden der Thron vom Mad King Aeris Targaryen besetzt, Jaime war damals das jüngste Mitglied der Königswache. Während dem Putsch durch Robert und Eddard hat dann Jaime den König selbst erstochen und den Thron Rovert überlassen (deshalb der Name Kingslayer). Die ganze Familie wurde ausgelöscht, nur Viserys und Daeneris konnten ins Exil übers Meer flüchten. Und wie schon so schön gesagt, sucht Viserys nun einen Weg, “sein” Königreich zurückzuerobern. Und wenn er dabei seine Schwester verkaufen muss.
    – Schliesslich noch zum 5. Buch: George R. R. Martin hat sich in der Fantasyszene zu einer Art Running-Gag entwickelt, da er sich wirklich, wirklich Zeit lässt. Das erste Buch erschien 1996, das 3. im 2000. Als er merkte, dass er am 4. Band noch eine Weile schreiben wird hat er den ersten Teil des Buches schon im Voraus veröffentlicht, darin sind alle Ereignisse das Südens beschrieben. Diese Buchhälfte erschien aber auch erst 2005! Die Ereignisse des Nordens erscheinen diesen Juli (nach wikipedia, ich glaubs erst wenn ich das Buch in den Händen halte). Technisch gesehen hat er also 11 Jahre für das eine Buch gebraucht. Man nimmt an, dass seine Fangemeinde stirbt, bevor das letzte Buch veröffentlicht wird… 😉

    Liebe Grüsse aus der Schweiz, und für weitere Fragen steh ich jederzeit zur Verfügung 😉

    Ps: eine grosse Hilfe für alle Neueinsteiger: http://viewers-guide.hbo.com/game-of-thrones/

  • ach Six Feet Under… hab ich wirklich lange Zeit geguckt (buuuu~uuurns anfangs auf deutsch, nun krieg ich gleich Haue vom Manu), aber irgendwann hat sich das im Sand verlaufen. Dabei fand ich die Serie ziemlich unterhaltsam. Vor allem der Wechsel zwischen komischen, skurillen und tragischen Momenten.

    Vllt sollt ich mal wieder gucken :>

  • Das hättest du wohl gern! 😛

  • Max

    Stimmt es, das Henning und Sebastian kein Star Wars gesehen haben und Luke Skywalker nicht kennen?

    (Achja: Super Folge, wie immer!)

  • Henning

    Nene, hab alle gesehen und kenn auch den alten Luke. Kann mich nur nicht sonderlich dafür begeistern und entsprechend wenig interessieren mich all die Details…(Danke! ;))

  • Ich hab Star Wars Episode II gesehen und fands öde/doof/lächerlich. Könnte aber auch an der Position im Kino gelegen haben (1. Reihe links außen). Aber wer ist dieser Luke Skywalker? Ich kenne nur Mark Hamill. *

    * Achtung, ironischer “Insider”. 😉

  • Bin heute erst dazugekommen die Folge zu hören. Wie immer absolut hörenswert. Ich stimme Manu zu 100 % zu, dass heutige Comedyserien einfach nicht mehr das Niveau (wenn man das so bezeichnen kann) früherer Tage haben. Das angesprochene ‘Cougar Town’ hab ich nach ein paar Folgen aufgegeben, genauso kann ich mir ‘Two and a half Men’ und vielem aktuellem nix anfangen. Ausnahmen sind für mich ‘The Big Bang Theory’ und ‘My Name is Earl’. Jetzt hab ich mir mal ‘Community’ aus den USA bestellt, nachdem ich da nur Gutes drüber gehört habe. Bin schon gespannt.
    Macht weiter so!
    Grüße aus Nordbayern! 

 
Creative Commons Lizenzvertrag

Impressum